Kellerexperte

Schwörer Haus Preise, Erfahrungen & Kellerbau

1950 wurde die SchwörerHaus KG in Sigmaringen, Baden-Württemberg, als Baustoffhandel gegründet. Über die Jahre mauserte sich das Unternehmen zum renommierten Fertighausanbieter, der 1966 seine ersten beiden Objekte anfertigte. Heute ist SchwörerHaus ein Bestandteil der Branche, der nicht mehr wegzudenken ist, und feiert unter anderem Erfolge mit den „Flying Spaces“. Nachfolgend informiere ich, auf der Grundlage meiner Erfahrungswerte, über den Fertighausbau mit dem Unternehmen.

Tipp 1: Die Bodenplatten und Keller mit dem besten Preis-Leistungsverhältnis finden Bauherren, die mit Schwörer Haus bauen möchten und sich das sonst nicht leisten könnten, auf www.fertigkeller.net. Also bevor es mit Schwörer Haus nicht klappt und man zu Weber muss, die Betongewerke lieber an der Quelle kaufen und sparen, also ohne den Zwischenhandel mit Verkäufer, Musterhaus und Musterhauspark. So hält man Preise und Kosten im Griff.

Tipp 2: Sollte Ihr Budget immer noch zu knapp sein, um mit Schwörer Haus zu bauen, melden Sie sich mal hier: www.fertighaus-finanzierung.de. Oder, wenn Sie jetzt, wo die Zinsen wieder steigen, einfach einen 4 bis 5stelligen Betrag sparen möchten. Womit man dann die Küche oder ein Schwörer Haus Ausstattungspaket bezahlen kann. Also auch hier: Wem Preise und Kosten beim Hausbau wichtig sind, sollte smart vorgehen, dann klappt es auch mit Schwörer Haus.

Fertigkellerbau mit Schwörerhaus – eine gute Idee?

Wer sich – beispielsweise zugunsten von mehr Wohn- und Stauraum – für einen Keller entscheidet, ist mit einem Fertigkeller in aller Regel gut beraten. Die Objekte können vom Bauherren selbst angepasst werden und lassen sich binnen weniger Tage errichten. Dabei stellt sich die Frage, ob man den Keller direkt beim Fertighausanbieter in Auftrag geben oder ein anderes Unternehmen damit betrauen sollte. Wie die meisten Unternehmen dieser Art, bietet auch Schwörer Haus Fertighäuser inklusive Keller an. Trotzdem kann es Sinn ergeben, den Keller bei einer separaten Kellerbaufirma zu kaufen. Hauptsächlich wirkt sich das auf den Preis aus. So können spezielle Fertigkellerunternehmen oft bessere Preise anbieten, als Fertighausanbieter. Es lohnt sich also in jedem Fall, sich über Alternativen für den Kellerbau zu informieren.

Übrigens: Möchte man im Nachgang einen Keller unter ein bereits bestehendes Gebäude setzen, ist dies normalerweise mit immensen Kosten verbunden. Man sollte sich also ganz genau überlegen, ob man tatsächlich langfristig auf einen Keller verzichten kann.

SchwörerHaus: Ein Unternehmen, das sich selbst ganz vorne sieht

Auf der Website von SchwörerHaus ist ein Versprechen des Geschäftsleiters Herrn Schwörer zu finden: Kein Wettbewerber soll ein gleichwertiges Fertighaus zu einem besseren Preis als Schwörer anbieten können. In der Realität ist diese Aussage natürlich nur schwer überprüfbar und kann somit zunächst weder bestätigt, noch wiederlegt werden. Eines bringt das Versprechen aber ganz klar auf den Punkt: SchwörerHaus sieht sich ganz vorn und ist überzeugt davon, sich mehr als erfolgreich gegen die Konkurrenz durchsetzen zu können.

SchwörerHaus Bewertung: Ein Allrounder

Meiner Einschätzung nach ist SchwörerHaus ein Allrounder, der seinen Platz unter den besten Fertighausanbietern Deutschlands verdient hat. Mit Erfahrung und gleichbleibender Qualität, sichert sich das Unternehmen einen festen Platz im Europapokal der Fertighausfirmen.

Tipp zur Ausstattung: die optimale Dusche

In den Standardverträgen vieler Fertighausfirmen sind keine ebenerdigen Duschen vorgesehen. Auch wenn man meinen könnte, dass dieser Anspruch an die Ausstattung generell gestellt werden kann, stehen oftmals nur kleine 90 cm x 90 cm oder 100 cm x 100 cm Duschen im Programm. Ein Zustand, mit dem viele Bauherren nicht zufrieden sein dürften. Wer eine geräumige, ebenerdige Dusche haben möchte, die gegebenenfalls auch noch eine Abstellnische für Duschgel, Shampoo und Co. bereithält, muss also von vorneherein vertraglich nachrüsten. Für einen Aufpreis, der in Relation zu den Gesamtkosten absolut gering ausfällt, lassen sich solche Kleinigkeiten abändern. Genau hier setzt meine kaufmännische Beratung an. Ich zeige auf, an welchen Schrauben gedreht werden kann und wo Optimierungsbedarf besteht. So unterstütze ich Bauherren dabei, im Endeffekt genau das Traumhaus zu erhalten, das sie sich vorgestellt haben.

Übrigens: Eine Übersicht über meine Leistungsangebote ist in meinem Leistungsportfolio zu finden.

Dokumente sind unbedingt zu prüfen

Für alle Fertighausanbieter gilt: Vor Vertragsabschluss müssen die wichtigen Dokumente, zum Beispiel der Werksvertrag und die Baubeschreibung, geprüft werden. Andernfalls entgehen einem eventuell bestehende Lücken, die später zu großen Ärgernissen führen können. Immerhin verpflichtet sich die beauftragte Firma nur zur Ausführung der Leistungen, die in der Baubeschreibung aufgeführt werden. Folglich sollte der Vertragsabschluss niemals kurzfristig, sondern stets wohlüberlegt erfolgen. Wer als Bauherr selbst nicht über das nötige Know-How verfügt, um die Prüfung zu übernehmen, sollte die Weitsicht besitzen, sich professionelle Hilfe zu holen. Die Kosten, die hierfür entstehen, stehen in keinem Verhältnis zu den möglichen negativen Auswirkungen, die ein schnell abgeschlossener und nicht richtig geprüfter Vertrag zur Folge haben kann.

Handelsvertreter machen die Preisverhandlung mit Schwörerhaus zur Herausforderung

Bei den meisten Fertighausanbietern stellt der zuständige Handelsvertreter den Knackpunkt dar. Der Vertreter, über den die Verkäufe fast immer abgewickelt werden, lebt vor allem von Provisionen, die er durch erfolgreiche Vertragsabschlüsse zugesprochen bekommt. Sein Ziel ist es also, die Interessenten dazu zu bewegen, möglichst zügig ihre Unterschrift unter den Vertrag zu setzen, um die Sache unter Dach und Fach zu bringen. An dieser Stelle ist es nicht selten, dass die Beratung zu kurz kommt, weshalb rund 10 % aller abgeschlossenen Verträge für Fertighäuser storniert werden. Zu einer umfassenden Beratung, wie ich sie anbiete, gehören auch die Themen Baugenehmigung und Finanzierung. Denn nur wer alle Aspekte bedenkt und die benötigten Vorkehrungen trifft, wird im Endeffekt zufrieden mit dem Verlauf seines Bauprojektes sein.

Übrigens: Hartgesottene Handelsvertreter lassen sich nur mit Argumenten, die auf eine fachlich relevante Basis aufbauen, zu einem Nachlass bewegen.

SchwörerHaus Erfahrungen: Das sind die Vor- und Nachteile des Anbieters

Jede Fertighausfirma zeichnet sich durch besondere Stärken aus, verfügt aber auch über Schwächen, die nicht verschwiegen werden sollten. Als Bauherr ist es wichtig, sich mit diesen positiven und negativen Aspekten auseinanderzusetzen. Bei SchwörerHaus fallen mir die folgenden Vor- und Nachteile auf:

Vorteile

  • BDF Mitglied
  • Bekanntes, namhaftes Unternehmen
  • Überdurchschnittlich guter Ruf
  • Kann freie Planungen umsetzen
  • Freie Wahl des Kellerbauunternehmens

Nachteile

  • Verkauf läuft über Handelsvertreter


SchwörerHaus versteckte Kosten

Man liest im Netz und in den sozialen Medien immer öfters den Satz “Schwörer Haus versteckte Kosten”. Hier muss man Schwörer Haus erst mal in Schutz nehmen. Das Fertighausunternehmen versteckt nicht proaktiv Kosten, damit man sich als Bauherr für die Firma entscheidet, obwohl man es sich eigentlich nicht leisten kann. So kommt zwar in den Musterhausparks öfters vor, dass mal ein Verkäufer oder eine Verkäuferin nicht das transparenteste Angebot macht. Dies ist aber explizit kein Schwörer Haus Problem mit den versteckten Kosten, sondern zieht sich durch die ganze Branche. Hier hängt also bei ganz vielen Firmen ganz viel von der Vertriebsmannschaft ab. Bauherren, die noch ganz am Anfang stehen und erst mal wissen wollen, was was kostet und gar nicht in ein Verkaufsgespräch starten möchten, können auch gerne mal auf www.jedermann-haus.de gehen. Der Fertighausanbieter, bzw. die Firma, die den Hauskonfigurator zur Verfügung stellt, ist eigentlich ein Premiumanbieter, der frei geplante Architektenhäuser in Fertigbauweise umsetzt. Aber halt mit den gleichen Vorteilen, wie bei Schwörer auch. Kurze Bauzeit, Festpreisgarntie usw. Auf jeden Fall haben die, wie 10 andere Fertighausfirmen auch, einen Hauskonfigurator ins netz gestellt. Übrigens auch Weber Haus, die ja ebenfalls ein Wettbewerber von Schwörer sind. Aber Konfigurator ist der Einzige, der auch verbindliche Preise anzeigt. So bekommen Sie schon mal ein Gefühl für gute Preise und es schadet sicher auch nicht, sich das Ergebnis auszudrucken und damit dann auch mal zu Schwörer zu gehen (wenn es dann so weit ist) und dann in die Beratung einzusteigen und mit Schwörer Haus probieren, preislich noch was zu verhandeln. Wird zwar schwer, weil Büdenbender mit dem Konfigurator alles rausgeholt hat, weil ja durch die Vorkonfiguration die Architektenkosten entfallen, die Statik nicht mehr gerechnet werden muss und die Werkplanung auch schon gemacht ist, was am Ende, wenn man keine Zusatzausstattung wählt, einen Qm-Preis von unter 2900 Euro bedeutet (Stand 2023), und Schwörer da eventuell nicht mithalten kann. Aber sollte für Schwörer als einer von den 50 Fertighausanbietern schon fest stehen, hilft das andere Angebot sicher bei der Preisverhandlung. Und wie schon erwähnt, haben Sie keine Angst vor versteckten Kosten bei Schwörer und deren Wettbewerben. Wer da auf sicher gehen möchte, findet auch hier für ganz kleines Geld eine Lösung: Versteckte Kosten finden 


Professionelle Unterstützung beim Fertighausbau mit SchwörerHaus

Je nachdem, wie umfangreich das eigene Wissen zum Thema Fertighaus und Bau ist, kann man viele relevanten Punkte in die eigene Hand nehmen oder tut gut daran, sich von einem Experten begleiten zu lassen. Da jeder Fertighausanbieter individuelle Merkmale aufweist, kommt es ganz auf das gewählte Unternehmen an, an welchen Stellen eine professionelle Unterstützung besonders viel Sinn ergibt. Die Richtkontrolle und die Hausabnahme kann man bei SchwörerHaus beispielsweise in aller Regel selbst und eigenständig übernehmen. Bei der Preisverhandlung und beim Prüfen der Baubeschreibung ist man dagegen gut damit beraten, sich einen fachkundigen Experten an die Seite zu holen. Ausnahmslos jedem empfehle ich die Unterstützung durch einen Profi zudem in den Punkten der Angebotsprüfung und der Vertragsoptimierung.

Weitere Informationen zu Fertighäusern

Die Welt der Fertighäuser ist groß und weit. Wer mehr erfahren möchte, ist auf meiner Website herzlich willkommen und kann sich dort nach Lust und Laune über verschiedene Themen rund um den Fertighausbau informieren.

Tobias Beuler

Tobias Beuler

WordPress Cookie Hinweis von Real Cookie Banner