Gussek Haus Baustelle

Bodenplattenabnahme auf Gussek Haus Baustelle

Bodenplattenabnahme auf Gussek Haus Baustelle

 

 

Vor circa 3 Wochen hat mich eine Gussek Haus Bauherrin beauftragt, Ihr Bauvorhaben zwischen Leipzig und Berlin zu kontrollieren.

 

Gussek Haus baut rund 300 Fertighäuser pro Jahr und dementsprechend sind auch 300 Fertigkeller und Bodenplatten zu bauen und zu kontrollieren.

 

Ähnlich wie bei anderen Fertighausanbietern auch, werden die Fertigkeller und Bodenplatten auch bei Gussek Haus in der Regel von einem der BIG 5 Fertigkellerbauer gebaut.

 

Ich hatte das ja schon öfters empfohlen, dass man dort direkt anfragen soll. Sie als Bauherren können nämlich bis zu 5-stellig sparen, wenn Sie die Betongewerke ab Werk kaufen, also direkt an der Quelle anstatt im Musterhaus. Für Gussek Haus ist das auch grundsätzlich ok, denn die Wettbewerber von Gussek Haus versuchen oft, über den Preis zu verkaufen. Die Konkurrenz stellt sich also möglichst günstig dar. Und um hier wettbewerbsfähig zu bleiben, ist es für Gussek ok, wenn die Bauherren sich selbst den Fertigkeller oder die Bodenplatte besorgen, damit es unter dem Strich finanziell wieder passt. Die Führung von Gussek Haus hat also erkannt, dass man lieber den Auftrag fürs Fertighaus sicher hat, anstatt hinterher mit dem Gesamtprojekt zu teuer zu werden und gar keinen Auftrag in der Tasche zu haben.

 

Die BIG 5 der Bodenplatten- und Fertigkellerbauer sind Ihnen sicher schon bekannt, wenn Sie meinem Blog folgen.

 

Es geht los vom hochwertigsten Anbieter Partnerbau mit seinen Servicepaketen für Bauherren, die wenig Zeit haben und wollen, dass sich jemand kümmert über SW Keller von fertigkeller . net, die mit Ausnahme von Berlin zur Zeit das beste Preisleistungsverhältnis haben bis hin zu den Anbietern mit sehr großen Stückzahlen wie Glatthaar und Knecht. Wer es dann wird, ist, wie oben geschrieben, Gussek Haus egal. Nur die Nr. 5 wird es sicher nicht, die noch oben in der Aufstellung fehlt. Das ist MB Effizienzkeller, eine Tochter von Fingerhaus, also einem Gussek Wettbewerber. Logisch, dass von denen eher selten eine Bodenplatte oder eine Fertigkeller unter ein Fertighaus von Gussek Haus kommt.

 

Also lange Rede, kurzer Sinn: Besorgen Sie sich für Ihr Haus den Keller selbst, dann sparen Sie, je nach Anbieter, locker 5.000 Euro bis 10.000 Euro. Sie können die Differenz ja in die Ausstattung Ihres Gussek Haus investieren, dann habe alle was davon.

 

Aber zurück zur Gussek Baustelle. Die Bodenplatte war im Winkel und auch die Höhen lagen alle in der Toleranz. Das Gussek Haus hat perfekt drauf gepasst. Auch das Streifenfundament (siehe Titelfoto), auf die dann noch die Gussek Haus Garage montiert wird, lag gut im Lot.

 

Es gibt zwar immer kleine Abweichungen, aber das können die Hausmonteure problemlos ausgleichen. Auch die Gussek Haus Monteure waren mit kleinen Plättchen vorbereitet und konnten so die minimalen Abweichungen bzw. die Fertighauswände dann entsprechend in Waage setzen.

Keine Kommentare

Verfasse einen Kommentar