Wohnkeller / Hanglage / Kosten

Wohnkeller / Hanglage / Kosten / Preise 

 

Hanglagen sind superschön – aber auch etwas aufwendiger wie gerade Grundstücke

 

Hanglagen

 

Bei diesem Haus wurde der Keller bauseits gebaut, das heißt, dass er nicht direkt vom Haushersteller mitgeliefert wurde.
Die Ersparnis in einem solchen Fall kann sich ordentlich lohnen und sogar im fünfstelligen Bereich liegen. Aber nicht immer. Die “Alles aus einer Hand”-Lösung kann auch einige Vorteile haben. Man sollte dies im Einzelfall genau prüfen.

Was der Architekt, der den bauseitigen Keller auf dem Bild oben plante, sehr gut gemacht hat, ist die Raster-Anpassung ans Haus. Der Pfosten vom Dachgeschoss ins Erdgeschoss läuft optisch in den Keller über. Das sorgt für eine klare Struktur und Harmonie in der Fassade. Aber vom Hausdesign zurück zum Keller…

…der, wenn er verglast wird, was natürlich nur bei Hanglagen funktioniert, klasse aussieht und das ganze Haus aufwertet. Hier sieht man eine klassische Über-Eck-Verglasung in Holzkonstruktion, die natürlich recht aufwändig ist und perfekt auf das darüberliegende moderne Fachwerkhaus / Fertighaus passt.

Noch mehr kann gespart werden, wenn Sie nicht versuchen, die Holzfassade des Hauses 1 zu 1 zu kopieren, sondern klassische Holz- oder Alufenster nehmen, die ebenfalls fast bodentief verglast sind. Viele Prospekte erwecken den Eindruck, ohne bodentiefe Verglasung sei ein Keller kein Keller. Das kann man aber auch anders sehen. Vor allem, wenn man etwas auf die Kosten achten muss.


Hier ein tolles Beispiel für eine Verglasung, die nicht bis zum Boden hinunter reicht. Man schafft nicht nur tolle Sitzecken, sondern auch noch jede Menge Stauraum.


Das größte Einsparpotenzial im Keller liegt im Reduzieren der Glasfassade. Am besten sucht der Architekt den schönsten Raum, damit dieser verglast werden kann. Die anderen Räume werden dann normale Kellerräume. In Technik-, Vorratsraum und Gäste-WC sollte man nicht zwingend den größten Aufwand stecken.


Balance zwischen Kosten und Nutzen

 

Hier die perfekte Balance zwischen Kosten und Nutzen. Der Keller erhält nach vorne hin eine Verglasung, die anderen 3 Seiten sind überwiegend geschlossen. Das Licht, welches man für weniger wichtige Räume benötigt, holt man über Lichtschächte und künstliche Beleuchtung herein. Bei sämtlichen Fragen und Anliegen zum Kellerbau können Sie sich gerne an mich wenden.

Wem das Titelbild diese Artikels besonders gut gefällt, findet dazu mehr aus www.fachwerkhausexperte.de, der ersten Expertenseite von mir.

 

Das war:

Wohnkeller / Hanglage / Kosten / Preise

Keine Kommentare

Verfasse einen Kommentar